Huckarder Jusos nominieren Armin Jahl erneut für den Landtag 2017

Wahlkreis

Huckarder Juso AG und Armin Jahl. MdL (5.v.L.)

Viel los war auf der Jahreshauptversammlung der Juso AG im Stadtbezirk Huckarde. Neben Vorstandswahlen gab es auch Besuch vom Landtagsabgeordneten Armin Jahl für die Nachwuchspolitiker.

Bei den Wahlen zum Vorsitz trat der bisherige Vorsitzende Nico Muschack nach 6 Jahren im Amt nicht wieder an, um auch neuen Gesichtern die Chance zu geben, ihre politischen Vorstellungen umzusetzen. Neuer Vorsitzender mit einstimmigem Ergebnis ist Dimitrij Borysenko. Seine Stellvertreter sind Betül Gülec und Sebastian Muschack.

Im Anschluss ging es um Jahls Arbeit im Landtag. Dabei  diskutierten die Jusos über die Bekämpfung von Jugendarbeitslosigkeit und Lärmschutz. Auch das Projekt „Nordwärts“ war ein zentrales Thema der Politischen Diskussion. Besonders die Weiterentwicklung des Deusenbergs zu einem reinen Freizeit- und Naherholungsgebiet, sowie die Aufwertung des Rahmer Waldes liegen den Jusos am Herzen. Jahl, innerhalb der SPD auch Projektbeauftragter für „Nordwärts“ eagierte positiv auf  die Vorschläge und versprach bei der Umsetzung zu helfen.

Nach Ende der Debatte kündigte Jahl noch an, bei der nächsten Landtagswahl antreten zu wollen. Nach kurzer Beratung sicherten die Jusos einstimmig ihm ihre Unterstützung zu. „Armin bringt viele Themen im Wahlkreis nach vorne und auch sein Einsatz gegen Rechts sind echt lobenswert“, so der neue Vorsitzende Borysenko.

 
 

WebsoziCMS 3.7.1.9 - 726147 -